Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht. Dass ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab. Seneca

Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht. Dass ich aber, solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab. Seneca

Herzlich willkommen!

Seit mittlerweile 18 Jahren arbeite ich in eigener Praxis, habe viele Einzel-, Paar- und Gruppenprozesse begleitet. Es berührt mich immer wieder auf's Neue zu erleben, wie mutig Menschen sich auf Veränderungsschritte einlassen, getragen und unterstützt durch die tiefe Hoffnung und innere Gewissheit, dass dieser Weg erfüllend und sinnstiftend ist.

Den eigenen Weg zu finden, den eigenen Platz, ist privat wie beruflich ein starker Antrieb, neue Schritte im Umgang mit Krisen und Konflikten zu wagen. Den eigenen seelischen Raum, die eigene Würde schützen zu lernen kann zudem viel Kraft und Lebensfreude freisetzen und dazu beitragen, die Ängste vor neuen Schritten zu bewältigen.

Eine „neue Spur im Schnee zu gehen“, damit den vertrauten, ausgetretenen Trampelpfad der Gewohnheit zu verlassen, ist verunsichernd, aufregend und voller neuer Lebendigkeit, da sich der eigene Handlungs- und Erlebensspielraum plötzlich erweitert, manchmal auch der ganze Blick auf das eigene Leben. Wenn Menschen sich in diese Prozesse trauen, sich auf sich selbst einlassen und neuen Halt dort finden, erlebe ich den Sinn meiner Arbeit, der mich trägt und ermutigt, immer weiter an meiner therapeutischen Kompetenz zu feilen.

Auch ich bin ständig in Veränderung, bedingt durch meine Lebenserfahrungen im Umgang mit meinen Krisen und durch die erlebten Reifungsschritte.

 

Vielleicht berühren Sie einige der Fragen:

  • Wie entdecke ich meinen einzigartigen seelischen Raum und passe auf ihn auf?
  • Wie löse ich mich aus Anpassung und Selbstaufgabe?
  • Wie lebe ich in Beziehung ohne mich aufzugeben?
  • Wie finde ich meine Rolle am Arbeitsplatz, ohne mit einer mich erschöpfenden Maske herumzulaufen?
  • Wie kann ich mich begeistern und engagieren ohne auszubrennen?
  • Wie nehme ich mein Verhalten in Konflikten wahr?
  • Wie stelle ich einen liebevollen Kontakt zu mir selbst her? Tue ich es überhaupt?
  • Wie reagiere ich auf Grenzen und gestehe ich mir selbst Grenzen zu? Darf ich NEIN sagen?
  • Wie gehe ich mit meinem Leben um?

 

Grundlegende Schwerpunkte in meiner Arbeit:

  • ganz allgemein, die Unterstützung von Menschen in Lebenskrisen, die Situationen und Lebenslagen bewältigen wollen, die sie überfordern und zunehmend schwächen. 
  • die Stärkung des Selbstwertgefühls und der Selbstbehauptungskräfte
  • die Entwicklung von Wegen aus symbiotischen Beziehungen, aus Abhängigkeiten (vom Partner, von Eltern), die Stärkung von Autonomie, Individualität und innerer Freiheit
  • Entwicklung von gesunden Grenzen, Verarbeitung von grenzüberschreitenden Erfahrungen
  • Konfliktbewältigung (intrapsychisch, in Beziehungen, in Teams) – Schwelende und auch offene Konflikte können viel Kraft kosten, werden häufig eher vermieden, da Betroffene ein gewisses „standing“ benötigen, um die Konfliktspannung auszuhalten. Die innere Freiheit kann enorm vergrößert und bereichert werden, die körperliche Anspannung dazu gesenkt werden, wenn Alternativen zum Vermeiden und Ertragen erlernt und angewendet werden können.
  • Erhaltung der eigenen Kraft und Gesundheit, Stärkung der seelischen Widerstandskräfte, der Resilienz, gerade weil heute, durch die Arbeitsfülle und die Beschleunigung der Arbeitsprozesse, auch engagierte und stabile Menschen in Gefahr sind auszubrennen – Burn-Out-Prophylaxe! – siehe auch Rubrik "Burn-Out-Prophylaxe"
  • Wege aus der Selbstüberforderung – Entwicklung von Lebensperspektiven
  • Unterstützung im Umgang mit Trauer und Verlust
  • Unterstützung von Jugendlichen  in ihrer Lebens- und Problembewältigung, Hilfe nach überfordernden Erfahrungen, gerade in der manchmal schwierigen Zeit der Pubertät - siehe Rubrik "Kinder/Jugendliche"
  • Beziehungsthemen, u. a.
    - Paarbeziehung, siehe Rubrik "Paartherapie"
    - Kraft aus der Weiblichkeit – siehe "Frauengruppe"
  • Lehrergesundheit, siehe Rubrik "Lehrergesundheit"
  • Transgenerationale Prozesse, siehe Rubrik "Familienaufstellungen"

 

Qualifikationen

Ich verfüge über langjährige Berufserfahrung in Kinder-/Jugendpsychiatrie, psychosomatischer Klinik, Schule, Jugendhilfe und als Referentin im Fortbildungsbereich zur Lehrergesundheit; außerdem umfangreiche Tätigkeit in eigener Praxis, zunächst in Lahnstein in Rheinland-Pfalz und seit 2010 in Lauterbach sowie in Grebenhain-Hochwaldhausen im Vogelsberg in Hessen.

Ausbildungen in

  • Gestalttherapie am Institut für integrative Gestalttherapie Würzburg (IGW)
  • Systemisches Coaching (IGW)
  • Familientherapie und systemischer Selbstintegration (Aufstellungen) nach Dr. R. Langlotz
  • Supervision (DVG) am Gestaltinstitut Frankfurt (GIF)
  • Körpertherapie bei Sylvester Walch
  • Lehrerin, 1. und 2. Staatsexamen

 

Mitglied der DVG - zugelassen nach HPG

Schauen Sie sich in Ruhe auf meiner Homepage um. Für Fragen wenden Sie sich doch bitte telefonisch unter 06641 6466884 oder per E-Mail an mich. Ich rufe Sie gerne zurück.


Gestalttherapeutin (DVG, IGW)
Lehrtherapeutin (IGW)
Supervisorin (DVG)
Gestalttherapeutin für Kinder und Jugendliche (DVG)
HP Psychotherapie

HEIKE FRANK

Praxis für
Gestalttherapie, Supervision & Coaching

Bahnhofstraße 42a
36341 Lauterbach

Zusätzliche Praxisadresse:
Forsthausweg 17
36355 Grebenhain-Hochwaldhausen

Telefon: 06641 6466884
info@heike-frank-gestalttherapie.de
Termine nach Vereinbarung